Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Religion – eine Frauensache?
Beobachtungen zur Feminisierung von Kirchen in der Moderne

Zum Thema:
Religiöse Angebote und Aktivitäten scheinen Frauen stärker anzusprechen als Männer: In Gottesdiensten und bei anderen Anlässen der Landeskirchen ist oft die Mehrheit der Teilnehmenden weiblich. Solche Beobachtungen haben Tradition – sie werden seit dem 19. Jahrhundert thematisiert. Im Rückblick sprechen einige Historikerinnen und Historiker gar davon, es habe eine regelrechte «Feminisierung des Religiösen» stattgefunden. Sie begründen diese These mit Feststellungen zu Klostereintritten, zur Kindererziehung, zum Kirchgang oder auch zu Wunderheilungen oder selbst zur religiös orientierten Belletristik. Im Blick auf das europäische Christentum erhält die Interpretation sowohl Zustimmung als auch Ablehnung. Welche Wahrnehmungen spielen eine Rolle – und wie sind sie zu beurteilen? Wo liegen mögliche Ursachen für die beobachtete «Feminisierung»? 

 

 


Zum Dozenten:
Prof. Dr. Markus Ries, lehrt Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät und ist Prorektor der Universität Luzern.

 

 

Ihre Wahl:

direkt am Vortrag teilnehmen
über Live-Streaming mit myULU3 digital dabei sein
später die Videoaufnahme anschauen oder Podcast anhören

Ort:

Schweizerhofquai 2 oder Universität Luzern, Frohburgstr. 3
Den definitiven Ort entnehmen Sie bitte der Rechnung.

Datum, Zeit: Dienstag, 1. Februar 2022, 16.30 Uhr
Kosten:

Fr. 20.- Eintritt mit myULU3-Abo (Frühjahrssemester 2022)
Fr. 30.- Eintritt für Vereinsmitglieder
Fr. 40.- Eintritt für Nichtmitglieder

Anmeldefrist:

18. Januar 2022
Vortrag Nr.: VO1079
T 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch, Formular auf www.sen-uni-lu.ch