Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Schweiz – EU: Alles verhandelbar?
Zum rechtlichen Rahmen der EU für Verhandlungen mit Nichtmitgliedern

Zum Thema:
Das Institutionelle Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU (InstA) ist (vorläufig) vom Tisch. Aber das Problem einer Anpassung des VertragsverhäItnisses auf der Basis bilateraler Verträge stellt sich auch weiterhin. Im Zusammenhang mit den Verhandlungen zum gescheiterten InstA wurde immer wieder behauptet, man müsse nur gut genug verhandeln, bzw. mit «Pragmatismus» (vor allem seitens der EU) an die Sache herangehen, dann könne man die Wünsche der Schweiz schon durchsetzen. Diese Sichtweise lässt ausser Acht, dass nicht nur die Schweiz «rote Linien» zu verteidigen hat, auch die EU ist in einem rechtlichen Rahmen gefangen, den sie nicht einfach ignorieren kann. Dessen Kenntnis könnte helfen, realistischer an künftige Verhandlungen mit der EU heranzugehen.

Zum Dozenten:
Georges Baur, Rechtsanwalt (Zürich); Tätigkeit in Liechtenstein; Berater der Regierung des Fürstentums Liechtenstein in Finanzplatzfragen; stv. Missionschef der Mission des Fürstentums Liechtenstein bei der EU; Beigeordneter Generalsekretär der EFTA; heute Forschungsbeauftragter am Liechtenstein-Institut mit Schwerpunkt Europarecht (EWR/Bilaterale Abkommen/Brexit).

 

 

Ihre Wahl:

direkt am Vortrag teilnehmen
über Live-Streaming mit myULU3 digital dabei sein
später die Videoaufnahme anschauen oder Podcast anhören

Ort:

Schweizerhofquai 2 oder Universität Luzern, Frohburgstr. 3
Den definitiven Ort entnehmen Sie bitte der Rechnung.

Datum, Zeit: Dienstag, 8. Februar 2022, 16.30 Uhr
Kosten:

Fr. 20.- Eintritt mit myULU3-Abo (Frühjahrssemester 2022)
Fr. 30.- Eintritt für Vereinsmitglieder
Fr. 40.- Eintritt für Nichtmitglieder

Anmeldefrist:

25. Januar 2022
Vortrag Nr.: VO1076
T 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch, Formular auf www.sen-uni-lu.ch